Klimaanlage: Regelmäßiger Check statt teurer Reparatur

Moderne mobile Klimaanlagen verschleißen trotz aller technischen Fortschritte ebenso wie der Rest des Fahrzeugs. Jährlich gehen, ganz ohne einen technischen Defekt an Ihrem Auto, bis zu zehn Prozent des Kältemittels Ihrer Klimaanlage verloren. Schon nach drei Jahren lässt die Kühlleistung des Aggregats daher spürbar nach.

Das Kältemittel ist zudem ein wichtiger Träger des Öls, das den Klimakompressor schmiert. Funktioniert die Schmierung nicht einwandfrei, kann das zum Totalausfall und kostspieligen Reparaturen der Klimaanlage führen. Auch der Trockner muss regelmäßig, am besten alle zwei Jahre, gewechselt werden, um Korrosion oder Vereisung zu verhindern. Wichtig ist es auch, den Verdampfer regelmäßig desinfizieren zu lassen. Direkt unterhalb der Armaturentafel gelegen wird dieser anderenfalls zur Brutstätte für Bakterien, Pilze und andere Mikroorganismen, die dann über das Lüftungssystem im Fahrzeuginnenraum verteilt werden.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Belüftungssystems ist der Innenraumfilter: Nur wenn dieser nach den vom Hersteller vorgeschriebenen Intervallen gewechselt wird, kann er Staub, Schmutz und Pollen zuverlässig einfangen. Ansonsten lässt er zunehmend weniger Luft durch, der Gebläsemotor kann dann durch Überhitzung zerstört werden und feuchte Luft lässt die Scheiben beschlagen.

Sie sehen, es gibt eine Menge guter Gründe, Ihre Autoklimaanlage einmal im Jahr überprüfen zu lassen. Machen Sie am besten noch heute einen Termin mit uns!

Quelle: autofahrerseite.eu